Aktuelle Stellenausschreibungen

Geschäftsführung


Der Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.V. sucht ab sofort eine Geschäftsführung

Teilzeit 30 Std./Wo – zunächst befristet bis zum 31.12.2023. Eine langfristige Beschäftigung wird angestrebt.

Der BRJ e.V. setzt sich für eine offensive, bedarfsgerechte und gesetzmäßige Jugendhilfe in Berlin ein. Wir unterstützen junge Menschen und ihre Familien in Konflikten mit Fachkräften und Trägern der Kinder- und Jugendhilfe, die sie allein nicht lösen können. Dies schließt individuelle Beratungsarbeit und Fortbildungsangebote, die Auswertung der Beratungsarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und die Initiierung von Fachdiskursen ein.

Der Verein ist ein unabhängiger Zusammenschluss engagierter Fachkräfte der Berliner Jugendhilfe. Die Mitglieder bilden ein breites Bündnis aus qualifizierten und erfahrenen Sozialpädagog*innen / Sozialarbeiter*innen, Jurist*innen, Psycholog*innen und unterstützenden Privatpersonen. Er ist Träger der Berliner Beratungs- und Ombudsstelle (BBO) sowie weiterer Projekte

Wir suchen ab sofort eine Leitung für den Verein mit fachlicher, personeller und wirtschaftlicher Verantwortung. Dazu gehören die interne Organisationsentwicklung, die Außenvertretung des Vereins und seine inhaltliche Weiterentwicklung.

Kompetenzen & Erfahrung – unsere Wunschliste

  • Abgeschlossenes Studium, vorzugsweise der Sozial- oder Rechtswissenschaften und fundierte Kenntnisse der Kinder- und Jugendhilfe
  • Die Identifikation mit den Zielen des Vereins und die Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme für die inhaltliche und strategische Weiterentwicklung des BRJ e.V. und seiner Projekte.
  • Erfahrung im Projekt- und Personalmanagement
  • Kenntnisse im Arbeits- und Vereinsrecht
  • Mittelakquise und Finanzmanagement

Rahmenbedingungen

  • Eine leistungsgerechte Bezahlung entsprechend einschlägiger Qualifikation und Erfahrung.
  • Der BRJ e.V. ist ein Verein, in dem der Zusammenarbeit der Mitglieder, des Teams und des Vorstands
    eine besondere Bedeutung zukommt.
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, Arbeit in einem kleinen und engagierten Team.
  • Ombudschaft wurde mit dem KJSG erstmals im Kinder- und Jugendhilferecht verankert. Die Stelle
    bietet die Möglichkeit, an dieser dynamischen Entwicklung mitzuwirken.
  • Eine sinnstiftende Tätigkeit in einem spannenden Arbeitsfeld.

Wir freuen uns über Bewerbungen mit einem ca. einseitigen Motivations- bzw. Anschreiben, einem tabellarischen Lebenslauf und die Bewerbung unterstützende Zeugnisse/Empfehlungen. Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung, zusammengefasst in einer PDF-Datei, per E-Mail mit dem Betreff: „Gesamtleitung Verein“ an vorstand@brj-berlin.de. Bitte teilen Sie uns auch Ihr frühestmögliches Einstiegsdatum mit.

sozialpädagogische / juristische Mitarbeiter*in


Der Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.V. sucht ab sofort eine*n sozialpädagogische / juristische Mitarbeiter*in in Teilzeit oder Vollzeit (mind. 25 Std.)

Der Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.V. (BRJ) setzt sich für eine offensive, bedarfsgerechte und insbesondere gesetzmäßige Jugendhilfe in Berlin ein.
Wir bieten jungen Menschen und ihren Familien gem. § 9a SGB VIII unabhängige Beratung bei Konflikten und Beschwerden zur Beantragung, Durchführung oder Beendigung von Leistungen der Hilfe zur Erziehung nach dem SGB VIII.
Unsere ombudschaftliche Arbeit ruht auf den 3 Säulen Beratung, Öffentlichkeitsarbeit, Fortbildung.

Für unser Team suchen wir eine weitere hauptamtliche Mitarbeiter*in für

  • die individuelle ombudschaftliche Beratung und Begleitung zusammen mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen.
  • die Vermittlung von Informationen an junge Menschen und Eltern über ihre Rechte in den Hilfen zur Erziehung und der Eingliederungshilfe nach § 35a SGB VIII
  • für die Vermittlung von Information an junge (volljährige) Geflüchtete über Zugänge und Möglichkeiten in der Kinder- und Jugendhilfe
  • die (statistische) Auswertung der Beratungsarbeit
  • die Erstellung von Dokumentation, Projektberichten und Verwendungsnachweisen
  • die Beteiligung an der Vorbereitung, Konzeption und Durchführung von Fachveranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen

Ihr Profil:

  • Hochschulabschluss in (Sozial-)Pädagogik, Rechtswissenschaften oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • fundierte Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere in den Hilfen zur Erziehung, Erfahrungen und Kenntnisse über die Berliner Kinder- und Jugendhilfepraxis
  • Beratungserfahrung, gute Rechtskenntnisse des SGB VIII und des Sozialverfahrensrechts, Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Identifikation mit den Anliegen des BRJ e.V.
  • Engagement, Selbständigkeit und Verantwortungsübernahme, Flexibilität bei der Aufgabenerfüllung
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, Konfliktfähigkeit, sicheres und korrektes Auftreten
  • Bereitschaft zur beteiligungsorientierten Zusammenarbeit im Team
  • ein souveräner Umgang mit EDV-Anwendungsprogrammen und mit modernen Medien

Wir bieten:

  • leistungsgerechte Bezahlung
  • ein vielseitiges und abwechslungsreiches Aufgabenspektrum
  • Einarbeitung durch erfahrene Fachkräfte, regelmäßige Supervision
  • flexible Arbeitszeit- und Arbeitsortgestaltung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen. Diese schicken Sie bitte an: bewerbung@brj-berlin.de
Bitte senden Sie Ihre Dateien in pdf-Format (Datei-Anhang kleiner als 5 MB)

Rückfragen bitte an: Tania Helberg (helberg@bbo-jugendhilfe.de, T.: 0176 41 62 37 34) oder ab 13.06.22! Ulli Schiller (schiller@brj-berlin.de, T.: 0176 41 84 42 39)