Einträge von BRJeditor

Chance oder Niedergang des § 13 SGB VIII? – Artikel zu Jugendberufsagenturen

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift für Jugendsozialarbeit „DREIZEHN“ hat den Themenschwerpunkt „Alte Pfade, neue Wege, ein Ziel: Gelingende Übergänge in den Beruf“. Die Projektmitarbeiterinnen aus dem BRJ-Projekt „Zuständig bleiben“ haben einen Beitrag zu dieser Ausgabe beigesteuert unter der Überschrift: „Die Koordinierung rechtskreisübergreifender Zusammenarbeit: Chance oder Niedergang des § 13 SGB VIII?“, veröffentlicht in der Rubrik […]

Petition: Keine Einschränkung der Jugendhilfe – Zukunftsperspektiven für geflüchtete Jugendliche!

Die Petition von Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) und Jugendliche ohne Grenzen (JoG) wendet sich gegen immer wieder geforderte Einschränkungen der Jugendhilfeleistungen für junge Flüchtlinge: „Tausende unbegleitete minderjährige Flüchtlinge haben es in Selbstständigkeit und Ausbildung geschafft. Dabei war Unterstützung nötig – doch diese ist nun in Gefahr: Bund und Länder verhandeln die Einschränkung der Hilfen. […]

Gemeinsame Fortbildung von BRJ und BumF

Am Mittwoch, den 08. Juni 2016 von 09.oo bis 16.oo Uhr veranstaltet der Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.V. (BRJ) gemeinsam mit dem Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) eine Fortbildung zu dem Thema: „Hilfen für junge Volljährige durchsetzen! § 41 SGB VIII auch für geflüchtete junge Menschen?!“ ReferentInnen sind RA Benjamin Raabe für den BRJ sowie Johanna […]

Fachbeitrag „Jugendhilfe für junge Volljährige“

Nicole Rosenbauer und Ulli Schiller geben in ihrem Artikel „Jugendhilfe für junge Volljährige“ einen Einblick in die rechtlichen Grundlagen des § 41 SGB VIII, in die Praxis der Hilfegewährung sowie Schwierigkeiten der Durchsetzung. Aus Sicht der Autorinnen können Hilfen für junge Volljährige einen zentralen Beitrag dazu leisten, dass jungen Menschen der so wichtige Übergang in […]