Ombudschaft in der Jugendhilfe soll Kinder, Jugendliche und ihre Familien mit einem berechtigten aber unerfüllten Jugendhilfebedarf unterstützen, ihre Rechtsansprüche auf notwendige Hilfen und ihre Rechte während der Erbringung von Hilfen durchzusetzen. Den beteiligten jungen Menschen und ihren Familien ist es meistens nicht möglich Entscheidungen der Fachbehörden und der Fachkräfte zu überprüfen, sie fachlich und juristisch zu beurteilen und die notwendigen Schritte zur Durchsetzung ihrer Rechte einzuleiten.
In einer Kooperationsveranstaltung des Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe (BRJ) e.V., der dazugehörigen unabhängigen Beratungs- und Ombudsstelle Jugendhilfe (BBO Jugendhilfe) und der Beratungs- und Ombudsstelle Kinder- und Jugendhilfe Brandenburg (BOJE) e.V. werden Fachkräfte angesprochen, die im Bereich der Hilfen zur Erziehung tätig sind.
Die Veranstaltung findet in der Sozialpädagogischen Fortbildungsstätte Berlin-Brandenburg (SFBB) / Jagdschloss Glienicke statt.

Unter folgendem Link finden sich weitere Informationen zum Inhalt der Fortbildung.

Fortbildung SFBB Ombudschaftliche Beratung 14.05.18

Anmeldung bis spätestens 25.04.2018. Es gibt noch einige wenige freie Plätze. Eine Anmeldung ist direkt über die Homepage des SFBB möglich.

http://sfbb.berlin-brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb2.c.462476.de